Multilang-Felder in ProcessWire exportieren und importieren, Teil 2

Im ersten Teil dieses Tutorials haben wir uns angesehen, wie man die Inhalte von mehrsprachigen Feldern in Processwire in eine CSV-Datei exportieren kann. Diese Datei kann dann z.B. von einem Übersetzungsbüro bearbeitet werden. Nun wollen wir uns ansehen, wie wir die übersetzte CSV-Datei wieder in Processwire einlesen können:

Wie die CSV-Datei z.B. per upload geladen werden kann, wollen wir hier außer Acht lassen. Wir nehmen der Einfachheit halber an, dass in der Variable $csvFilename der Pfad zu einer einzulesenden Datei steht. Außerdem verwenden wir wieder unsere CSV-Klasse.

Um die übersetzten Texte wieder unseren Processwire-Feldern zuordnen zu können setzt voraus, daß in der CSV-Datei die Spalten pageId und fieldId und die Sprachen-Header unverändert gelassen wurden. Dann können wir mit diesen Ids das Feld eindeutig definieren und den Text aus der entsprechenden Sprache in diesem Feld mit setLanguageValue setzen.